Donnerstag, 20. Februar 2014

Staatsverschuldung in historischer Perspektive

Der IWF stellt auf seiner Web-Seite "Fiscal Monitor" historische Zeitreihe zur Staatsverschuldung zur Verfügung. Und diese sind wirklich beeindruckend: Zeitreihen der Brutto-Staatsverschuldung in Prozent des BIP (=Schuldenquote) von 178 Ländern bis zum aktuellen Rand, die oft bis ins 19. Jahrhundert und für Großbritannien sogar bis ins Jahr 1692 (!!!) zurück reichen.

Man kann schon auf den ersten Blick ein paar Erkenntnisse gewinnen (siehe Grafiken unten):
  • Abgesehen von Japan (schwarze Linie untere Grafik), ist die momentane Schuldenquote in den hier betrachteten Ländern in historischer Perspektive nicht besonders hoch. 
  • Eine etwas genauere Analyse zeigt jedoch, dass die Staatsverschuldung in Kriegszeiten stark anstieg und dann besonders hoch war. Zumindest die Länder in der unteren Grafik führten in den letzten Jahren keine ressourcenaufwendigen Kriege und trotzdem stiegen die Schuldenquote ab Mitte der 1970er Jahre (ausgehend von einem sehr niedrigen Niveau) an.
  • Somit ist der Anstieg der Schuldenquoten, der mit der Finanzkrise ab 2008 zu beobachten ist, auch in historischer Perspektive beachtlich.
  • Die Beispiele USA und UK nach dem Zweiten Weltkrieg zeigen, dass es auch ohne Währungsreformen möglich ist, die Schuldenquote deutlich zu reduzieren.
  • Deutschland hat gemäß dieser Daten erstmals Mitte der 1990er Jahre die 50%-Marke der Schuldenquote überschritten. In Kombination mit der historischen Erfahrung aus der Hyperinflation und den zwei Währungsreformen (mit 1990 sind es sogar drei) mag dies die besondere Empfindlichkeit der deutschen Öffentlichkeit bei den Themen Staatsverschuldung, Inflation und Euro-Rettung erklären. 
Umfassende und interdisziplinäre Analysen in mehreren Artikeln, zu den Gründen, Effekten und Grenzen der Staatsverschuldung, sind in der aktuellen (Februar 2014) Ausgaben des German Economic Review zu finden. 
Bruttostaatsverschuldung in Prozent des Bruttoinlandsprodukt.
Quelle: Eigene Darstellung basierend auf International Monetary Fund, Historical Public Debt Database
http://www.imf.org/external/pubs/ft/wp/2010/data/wp10245.zip




Bruttostaatsverschuldung in Prozent des Bruttoinlandsprodukt.
Quelle: Eigene Darstellung basierend auf International Monetary Fund, Historical Public Debt Database
http://www.imf.org/external/pubs/ft/wp/2010/data/wp10245.zip

Quellen
Abbas, S.M. Ali, Nazim Belhocine, Asmaa El-Ganainy and Mark Horton (2010). A Historical Public Debt Database, IMF Working Paper WP/10/245, Washington, DC.
German Economic Review, Special Issue on Government Debt in Democracies: Causes, Effects, and Limits, February 2014